Ausgrabungen im antiken Idalion – Woche 4 – Abschied   new


So langsam, nachdem die letzten Besuche abgereist sind, die letzten Funde mitten in der Nacht abgetütet wurden und die ersten Ausgrabenden bereits nach Hause gefahren sind, muss an den Abschied gedacht werden. Ein Abschied, nicht auf lange, und dennoch ein schwerer. Innerhalb der letzten vier Wochen wurden viele Erinnerungen geschaffen, Freundschaften geknüpft und Intensiv-Archäologie betrieben. Nach dem warmen Zypern erwartet uns zu Hause ein kaltes, graues Deutschland mit Verpflichtungen und Alltag.

Ein letzter Spaß vor der Abreise

Nachdem die Schnitte zugeschüttet worden und die Strukturen vorher noch mit schützenden Materialien abgedeckt worden sind, heißt es endgültig Abschied nehmen. Ab dem Zeitpunkt müssen die Funde nur noch in das Museumsdepot gebracht werden, die Werkzeuge geputzt und behandelt und die Koffer gepackt werden.

 

Das Zuschütten wurde dieses Jahr glücklicherweise von einem Bagger übernommen und dient dem Schutz der Strukturen

Und dann geht es schon los im Flugzeug ins kältere Deutschland. Die nächste Reise zurück nach Zypern ist schon geplant und gebucht, ein Wiedersehen ist also schon in greifbarer Nähe…